© 2015 Klimawerkstatt

mobile-icon

RUFEN SIE UNS AN.02306/94 16 50

Trocken ist´s gesünder!
Die Klimawerkstatt sorgt für eine fachgerechte
Bautrocknung.
Trocken ist´s gesünder!
Die Klimawerkstatt sorgt für eine fachgerechte
Bautrocknung.
mehr erfahren

WASSERSCHADEN

w1
w2
w3

Dämmschichttrocknung

Ein Rohrbruch, undichte Silikonfugen oder Hochwasser – es gibt viele Gründe für einen Wasserschaden. Ist das Wasser ausgepumpt oder aufgewischt, ist die Feuchtigkeit noch nicht beseitigt – Grade das Mauerwerk kann sehr viel Feuchtigkeit speichern. Wird die Feuchtigkeit nicht entzogen, besteht die Gefahr, dass sich Schimmelpilz bildet.

Wenn Wasser in Estrichdämmschichten, Ständerwandkonstruktionen, Hohlraum- oder Schwingböden eingedrungen ist, reichen Entfeuchtungsaggregate allein nicht mehr aus.

Die Klimawerkstatt setzt in diesen Fällen unterschiedliche, angemessene Verfahrenstechniken ein, um die Feuchtigkeit schnell und ökonomisch sinnvoll zu entfernen. Nässe in Hohlräumen, Trittschalldämmungen, Holzbalkendecken, Doppelschalenmauerwerk oder Hohlraumböden hat keine Chance mehr


Leckageortung

Leckagen erkennen

Nicht immer tritt Wasser nur dort aus, wo Rohre oder Leitungen undicht sind. Schon kleine feuchte Stellen genügen. Die Durchfeuchtung des Mauerwerks, vorhandener Hohlräume sowie der Bodenplatte und der Dämmschicht muss schnellstmöglich behoben werden, um größere Folgeschäden zu verhindern. Leckageortung durch fachmännischen Einsatz modernster Messtechnik bedeutet Schadensbegrenzung. Punktgenau und zerstörungsfrei wird die Feuchtigkeit in Wänden gemessen – die Basis, um angemessene und wirtschaftliche Konzepte zur Schadensbehebung zu entwickeln und umzusetzen. Neben den eingesetzten hochmodernen Ortungstechniken und Geräten führt insbesondere die einschlägige Erfahrung der Klimawerkstatt zu einer umfassenden und zuverlässigen Schadensdiagnose.

Der unsichtbaren Schadensquelle auf der Spur – mit der Klimawerkstatt.

Leckagen und damit Tauwasserschäden können schon in der Bauphase entgegen gewirkt werden. Eine Differenzdruckmessung im Gebäude (Blower-Door-Verfahren) hilft Ihnen, Mängel zu erkennen und frühzeitig zu beheben.

Sanierung nach Wasserschäden

Grundvoraussetzung einer Sanierung nach einem Wasserschaden ist die erfolgreiche technische Bautrocknung des Schadensbereichs. Nach Trockenlegung bieten wir Ihnen eine Komplettsanierung. Wir koordinieren Für Sie alle nötigen Handwerksarbeiten, wie:

  • Geruchsneutralisation
  • Wiederherstellung des Estrich und der Bodenbeläge
  • Malerarbeiten
  • Fliesenarbeiten
  • Schreinerarbeiten
  • Uvm.