© 2019 Klimawerkstatt

mobile-icon

RUFEN SIE UNS AN.02306/94 16 50

Trocken ist´s gesünder!
Die Klimawerkstatt sorgt für eine fachgerechte
Bautrocknung.
Trocken ist´s gesünder!
Die Klimawerkstatt sorgt für eine fachgerechte
Bautrocknung.
mehr erfahren

Wasserschaden: Sofortmaßnahmen

Ein Rohrbruch, undichte Silikonfugen oder Hochwasser – es gibt viele Gründe für einen Wasserschaden. Doch was ist nun zu tun? Diese Sofortmaßnahmen sollten Sie treffen:

  1. Wasserzufuhr stoppen
    Bei einem Leitungswasserschaden oder Rohrbruch: Sofort die Absperrhähne schließen, falls nötig auch den Hauptwasserhahn. Ggf. gibt es zwei Ventile (für Kalt- und Warmwasser). Kleiner Tipp: Der Wasserhahn wird im Uhrzeigersinn geschlossen
  2. Stromzufuhr stoppen
    Um einen Kurzschluss zu vermeiden, sollten alle elektrischen Geräte im Schadensbereich vom Strom genommen werden. Nehmen Sie, wenn nötig, die Sicherungen für den betroffenen Bereich heraus.
  3. Wasser entfernen
    Versuchen Sie schnellstmöglich das Wasser mit Lappen oder Nasssauger aufzunehmen, da sonst Schimmel droht.
    Bei größeren Wassermengen leistet die Feuerwehr Soforthilfe.
  4. Möbel / Einrichtungsgegenstände sichern 
    Falls möglich: Bringen Sie Ihr ihre Einrichtungsgegenstände aus dem Schadensbereich, um Schäden wie z.B. Aufquellen von Möbeln zu vermeiden.
  5. Dokumentation
    Machen Sie Fotos vom Wasserschaden und aller geschädigten Gegenstände. Eine gute Dokumentation hilft der Versicherung, den Schadensfall schneller zu bewerten.
  6. Schaden melden
    Informieren Sie Ihre Versicherung über den Wasserschaden. Wenn Sie zur Miete wohnen, ebenfalls benachrichtigen: Hausmeister, Vermieter oder ihre Hausverwaltung.

    Bitte beachten Sie: Dies sind lediglich Sofortmaßnahmen. Das Haus bzw. die Wohnung ist danach nicht trocken. In den meisten Fällen müssen Wände und/oder Fußboden nach einem Wasserschaden professionell getrocknet werden. Bitte wenden Sie sich an einen Fachmann. Wir beraten sie gerne.
    Rufen Sie einfach an: 02306 / 941 650